03.02.2011 Winterschulung „Leinen und Knoten“

Als erste Übung in Jahr 2011 wurde am Donnerstag, den 03. Februar, die Winterschulung mit dem Thema „Leinen und Knoten“ abgehalten. Unter der Leitung von FT Ing. Christian Müllner von der FF Diepolz wurde den Teilnehmern nach einem kurzen Theorieteil eine Vielzahl von Knoten und entsprechende Anwendungsbeispiele vermittelt.

Bei der Feuerwehr dienen die Knoten zum Aufziehen und Herablassen von Gegenständen und zum Sichern gegen Umfallen und Wegrutschen. Es sollen durch die Knoten sichere Verbindungen hergestellt werden, die anschließend einfach zu lösen sind. Einige Knoten werden auch zur Menschenrettung, beim der Selbstrettung oder bei der Absturzsicherung eingesetzt.

Einige der gebräuchlichsten Feuerwehrknoten sind:

Einfacher Ring (zum verheften einer Zille am Ufer, zum Aufziehen bzw. Herablassen von Leitern usw.)

Kreuzklank

Rechter Knoten (dient zum Verbinden von gleichstarken Seilen bzw. Leinen)

Weberknoten (dient zum Verbinden von zwei Seilen mit unterschiedlichen Durchmessern)

Zimmermannsklank (wird zum Aufziehen von von Gegenständen wie Werkzeugen oder Balken verwendet)