5. Einsatz: Verkehrsunfall auf der B45 bei km 51,200:

Am 26. April 2007 um 13:24 wurde die Freiwillige Feuerwehr Großharras mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall auf der B45, im Kreuzungsbereich Stronsdorf - Pernhofen, alarmiert. Ein aus Richtung Zwingendorf kommender PKW erfasste einen in die Kreuzung einfahrenden Mercedes, der aus Stronsdorf kam. Bereits nach wenigen Minuten rückten 12 Mann der FF Großharras mit dem KRF-B und dem MTF zur Unfallstelle aus. Weiters wurden die Feuerwehren aus Stronsdorf und Zwingendorf zum Unfallort gerufen.

Ein Verletzter wurde durch einen Ersthelfer vor Eintreffen der Einsatzkräfte aus einem der verunfallten Fahrzeuge geborgen. Der beherzte Helfer konnte auch den Entstehungsbrand am Fahrzeug mittels Handfeuerlöscher eindämmen. Unsere Wehr übernahm die weitere Versorgung des bereits geborgenen PKW-Lenkers bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, sowie die Absperrung der Straße zur Landung des Notarzthubschraubers. In der Zwischenzeit war die FF Stronsdorf damit beschäftigt den zweiten Unfallbeteiligten mittels hydraulischem Rettungssatz aus seinem Fahrzeug zu bergen. Die FF Zwingendorf stellte den Brandschutz an der Unfallstelle sicher und unterstützte die Polizei bei der Verkehrsregelung.

Die beiden Verletzten wurden mit dem Notarzthubschrauber und dem Notarztwagen in umliegende Unfall-Krankenhäuser gebracht.

Bei Einsätzen kommt es immer wieder zu Zwischenfällen mit Schaulustigen, welche durch ihr gedankenloses Verhalten Einsätze behindern und darüber hinaus Einsatzkräfte unnötig gefährden. Im konkreten Fall ignorierte ein PKW-Lenker die deutlichen Signale eines Absperrpostens, passierte den Kreuzungsbereich und fuhr am abgestellten Notarzthubschrauber vorbei. Die Arbeit der Feuerwehrmitglieder ist freiwillig und zudem gefährlich genug!

Die Freiwillige Feuerwehr Großharras wurde am 26.04.2007 um 13:24 Uhr von der BAZ (Bezirksalarmzentrale) mittels Sirene alarmiert.

Beteiligte Fahrzeuge: KRF-B, MTF
Mannschaftsstärke: 12 Mann
Einsatzdauer: 01:08
Gesamteinsatz Std.: 14
Gefahrene Kilometer: 36

Folgende Feuerwehren waren im Einsatz:

FF Großharras (Alamierung 13:24, Rückkehr 14:37)

FF Zwingendorf

FF Stronsdorf