Atemschutzlehrgang positiv absolviert:


Was bedeutet Atemschutz?

Unter Atemschutz versteht man sämtliche Handlungen, die das Ziel verfolgen, schädliche Stoffe (Atemgifte), welche über den Atemkreislauf in den Körper gelangen könnten, fernzuhalten.
Brandrauch zum Beispiel enthält eine Vielzahl von Atemgiften. Daher müssen wir überall dort, wo Atemgifte sein könnten, mit der Gefahr rechnen, dass wir Schadstoffe einatmen. Abgesehen von Atemgiften kann es allerdings auch vorkommen, dass an der Einsatzstelle, aus welchen Gründen auch immer, Sauerstoffmangel herrscht (z.B.: Gärgas im Weinkeller).
Feuerwehrmitglieder sind daher bei Einsätzen immer wieder verschiedensten Gefahren ausgesetzt. Aus diesen Gründen sind im Einsatz zum Teil besondere Schutzmaßnahmen erforderlich. Eine dieser besonderen Schutzmaßnahmen kann zum Beispiel das tragen von Atemschutzgeräten, die uns von der Umgebungsluft unabhängig machen, sein.
Aufgrund dieser Ausrüstung und der entsprechenden Ausbildung sind die Feuerwehrmitglieder in der Lage die an Sie gestellten Aufgaben zu bewältigen, darunter fallen vor allem die Durchführung von notwendigen Tätigkeiten im Zuge von Einsätzen zur Menschenrettung, Brandbekämpfung und Gefahrenbeseitigung. Grundsätzlich wird immer in Trupps zu je 3 Mann vorgegangen

Atemschutzlehrgang

Während des mehrtägigen Atemschutzkurses lernt man viel rund um den Atemschutz. Im theoretischen Teil, geht es vor allem um die Gefahren und Besonderheiten bei Atemschutzeinsätzen. Darüber hinaus werden Wartungs- und Prüfungsintervalle der Geräte und vieles mehr behandelt.
Bei der praktischen Ausbildung wird das Anlegen der Geräte, sowie das sichere und überlegte Überwinden von Hindernissen in voller Ausrüstung für den Ernstfall geübt.
Den Abschluss der Ausbildung bildet eine schriftliche und praktische Prüfung. Beim praktischen Teil muss eine Hindernisbahn bei schlechter Sicht (in einem vernebelten Raum) mit einem Trupp (3 Mann) überwunden werden.

Folgende Mitglieder der FF-Großharras konnten den Atemschutzlehrgang absolvieren:

OFM Wolfgang Czarda
FM Jürgen Langschwert
OFM Rudolf Leitner
FM Hansjürgen Sulz
LM Hannes Wild

Details über die Bekleidung beim Atemschutzeinsatz finden Sie im Menüpunkt

"Ausrüstung -> Einsatzbekleidung -> Brand- und Atemschutzeinsatz"